Warning: Parameter 2 to wp_hide_post_Public::query_posts_join() expected to be a reference, value given in /homepages/30/d749191028/htdocs/app750926676/wp-includes/class-wp-hook.php on line 286

Warning: session_start(): Cannot start session when headers already sent in /homepages/30/d749191028/htdocs/app750926676/wp-content/plugins/sp-client-document-manager/integrated/sp-cdm-local-import/admin/importer.php on line 43
Unser Dorf – Gemeinde Sahms

Unser Dorf

Die Gemeinde Sahms ist im Südosten Schleswig-Holsteins, zwischen den Großstädten Hamburg und Lübeck, zu finden. Beide Städte sind ca. 45 Auto-Minuten entfernt.

Unser Dorf gehört zum Kreis Herzogtum Lauenburg, einem landschaftlichen reizvollen und waldreichen Kreis. Die nächst größere Stadt ist das 5 km entfernte Schwarzenbek. Sahms zählt ca. 350 Einwohner.

Sahms wurde erstmalig im Jahre 1230 erwähnt. Es ist ein Angerdorf mit ursprünglich landwirtschaftlichen Betrieben. Die Betriebe wurden um den Kirch- und Friedhofsplatz angelegt. Die alte Dorfform ist heute noch gut erkennbar, wenn sich auch die Gebäudeformen in den letzten Jahrhunderten erheblich geändert haben.

Diese Aufnahme entstand im Februar 2005.

Stein „Schönstes Dorf 1987“

1987 wurde Sahms im Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“ schönstes Dorf im Kreis Herzogtum Lauenburg. Der Erfolg wird durch einen mit gemeißelter Prägung „Schönstes Dorf – 1987“ versehenen Stein dokumentiert.

Froschskulptur aus Eichenstamm

Im Jahr 2011 weihte die Gemeinde ihr neues Wappen und die dazugehörige Flagge ein. Das Wappen zeigt einen Frosch, einen Bach und einen Kirchenschlüssel, diese stehen für den alten Sahmser Ortsnamen Sabenize, was frei übersetzt Froschbach heißt. Der Kirchenschlüssel steht dafür, dass es seit 1319 eine Kapelle und ab der Mitte des 15. Jahrhunderts eine Kirche in Sahms gibt. Außerdem fertigte der Grabauer Künstler Jonas Nowak eine Froschskulptur aus einem 300 Jahre altem Sahmser Eichenstamm. Diese wurde an der Steinau (dem Froschbach) aufgestellt.


Die Struktur der Gemeinde ist im wesentlichen noch durch die Landwirtschaft bestimmt. Einige kleinere Gewerbebetriebe befinden sich im Ort.

Den kulturellen und religiösen Mittelpunkt bildet die Kirche in Sahms. Der Kirchengemeinde gehören die Gemeinden Elmenhorst, Fuhlenhagen und Groß Pampau an. In dem von der Kirchengemeinde geführten Johannes-Claudius-Haus, benannt nach dem Sohn des Dichters Matthias Claudius, der von 1813 bis 1859 in der Gemeinde Sahms als Pastor tätig war, unterhält die Kirchengemeinde ein reges Kulturleben durch Vorträge und sonstige Veranstaltungen.

Die Gemeinde Sahms verzeichnet ein aktives Sportleben. Mittelpunkt ist das Sporthaus auf dem Sportplatz am Ortsausgang nach Grabau.
Das weitere Vereinsleben wird durch den Schützenverein ergänzt. Auf dem 1999 erneuerten Schießstand mit moderner Computertechnik finden laufend Schießtage statt. Eine besondere Veranstaltung ist das jährliche Schützenfest.
Auch der Taubenverein hat ein intensives Vereinsleben.

 

Die Ankunft- und Abflugtermine der Störche werden dokumentiert.

In den Sommermonaten eines jeden Jahres findet sich auf dem Dach eines Bauernhofes eine Storchenfamilie ein.
Das Bild zeigt die seit 1991 dokumentierte Ankunft einer Familie im Frühling sowie deren Abreise im Spätsommer. Auch die Anzahl des Nachwuchses wird festgehalten.